Die Autorin

Rachel Wolke, die mit bürgerlichem Namen Anna Rachel Zehden (geb. Wilke) heißt, wurde am 26. Dezember 1983 in Marburg geboren.

Die Liebe zum Schreiben entwickelte sie schon sehr früh. Ihre größte Inspiration war ihr Vater und Sportjournalist Rainer Wilke. Dieser ist auch der Namensgeber des Wolkenteuerhelden  Willi Wolke.

Denn das war der Spitzname und das Pseudonym unter dem Rainer Wilke schrieb, wenn es nicht um Sport ging. 2005 verstarb er an den Folgen eines Schlaganfalls.

Für Rachel Wolke, damals 21, war es ein tiefer Schlag, den sie mit Hilfe des Schreibens verarbeitete. Damals entstand die Figur Willi Wolke und wurde zu ihrem heimlichen Helden und besten Freund. Um sich die Ausbildung zur Medienkauffrau für Digital und

Rachel und ihr Papa – Namensgeber und Inspiration zum Schreiben.

Print sowie das Studium für Marketing und Kommunikation zu finanzieren, arbeitete sie als Babysitterin.  

Hier teilte sie zum ersten Mal ihre Willi Wolke Geschichten. Die Reaktionen sowohl der Kinder, als auch deren Eltern, gab Rachel Wolke zum ersten Mal die Idee, ihre Geschichten zu veröffentlichen. Selbstzweifel hielten sie jedoch davon ab. Erst mit Hilfe ihres Mannes, gelang es der jungen Autorin ihre Angst zu überwinden und ihr erstes Buch zu schreiben und zu veröffentlichen.

Rachel Wolke lebt mit ihrem Ehemann, Tochter, Sohn und zwei Hunden in Los Angeles und Berlin.